Welch ein schöner und sonniger Tag …

Kalt zwar aber was gibt es schöneres als bei einem solch perfektem Wetter zu einer längst überfälligen Probefahrt aufzubrechen 🙂

Leider funktioniert die Kurbelgehäuseentlüftung immer noch nicht richtig. An der Lichtmaschine und am Stirnraddeckel drückt es das Motoröl heraus. Deswegen Abbruch und zurück in die Werkstatt. Da muss ich wohl noch mal bei … 🙂

Das Zitat des Tages …

… in einem Forum gelesen:

Ich sehe mich nicht in meinen Rechten beschränkt oder bedroht.
Ich sehe mich bedroht von Rechten und Beschränkten.
Lieber glaube ich Wissenschaftlern die sich mal irren, als Irren die glauben sie seien Wissenschaftler.

Nach sehr sehr langer Zeit …

… durfte ich endlich wieder Messestände planen und bauen.
Anfangs noch ein relativ einfacher Sytemstand auf der Automechanika

Wurde es kurze Zeit später Auf der „Teknikmesse 2021“ in Kopenhagen schon anspruchsvoller.
Wir hatten für das Set-Up inkl. Technik, Dekoration und Standübergabe nur einen Tag Zeit.

Ein Neukunde der mir ziemlich viel Freude bereitet … 🙂

Der Schinese des Kahlgryndigen

Darf ich vorstellen … der Schinese des Kahlgryndigen noch ohne Namen.

Seit der Mamuf schwebte immer wieder mal so ein Seitenventiler durch meine geistige Umnachtung … Nicht als Gespann sondern als feines und entspanntes Solokrad für Schönwetter-Reisen auf Treffen und so. Letztes Wochenende beim Gernot auf dem Gipfeltreffen haben sich die Kollegen der BNF auch eindrücklich an mir abgearbeitet und gezielte Nadelstiche gesetzt

Es kam wie es kommen musste. Kaum zu Hause durchblätterte ich die Kleinanzeigen in der Elektro-Bucht und wurde fündig. Schon beim ersten Bild so etwas wie eine virtuelle Vollbremsung. Der Text war vielversprechend und die Dokumentenfrage unklar.

Dennoch beschloss ich es zu wagen, Mut machte mir auch dieser Artikel aus der Oldtimer Markt.

Also ging es gestern nach Solingen zum vereinbarten Termin. Ein netter Mensch vom gleichen Schlag empfängt mich. Wir kennen die selben Leute, kaufen beide bei seiner Heiligkeit ein und wir waren uns ziemlich schnell einig. Da ich das dazugehörige Seitenwagenfahrgestell nicht brauche, bekam ich von dem Kollegen noch eine ganze Menge Teile in den Kofferraum des IGOR gestopft. Für mich das wichtigste dabei, ein Radsatz für einen Solo-Endantrieb.

Zwei Stunden später stürzte ich mich wieder in den Irrsinn A3 / Freitag Mittag und war am frühen Abend wieder zu Hause.

Abgeladen war schnell und nachdem ich die Reservestellung des Huhns heraus gefunden habe konnte ich eine erste heimliche Runde drehen. Der Motor läuft seidenweich und sehr leise. Auch sehr angenehm das zurückhaltende Auspuffgeräusch. Das Getriebe schaltet präzise und völlig geräuschlos.

Ansichten

Als Verena später mit der F auf den Hof rollerte hat sie schon ziemlich große Augen gemacht. Den Braten hat sie natürlich vorher schon gerochen … sie kennt mich schon ein bisschen … 🙂

Schaun mer mal.
Ich mache erst mal alles fertig für den §21 beim TÜV und dann kontaktiere ich mal die Zulassungsstelle.

Und dann erst behirne ich mal einen adäquaten Namen, oder auch nicht … so etwas kommt von ganz alleine. Wie die Chang eben 🙂

Salut