Balkan 2015 – 5

Auch mit dem Erpel gehe ich einmal auf Tour. Soll sich schließlich nicht einsam fühlen auf dem Campingplatz. Wir fahren auf einer Nebenstrecke in Richtung Norden.

Durch ein fruchtbares Tal

Durch einen schattigen Wald …

Ich mag den „betongrauen“ Lack des Erpel. Unauffällig fügt sich das Krad in die Natur ein. Nicht auffällig und nicht agressiv. Die schreiend bunten Jogginganzüge dieser Fahrzeugklasse sind sonst eher nicht so mein Ding.

Auf einer weiteren Tour fahren wir durch das fruchtbare Tal von Blato. Unglaublich was hier im Sommer noch so alles angebaut wird.

Kapelle in idyllischer Umgebung

Wirtschaftsweg

Fachgerecht gelagert

Auf dem Weg nach Pomena, dem „touristischen Zentrum“ im Norden der Insel

Veliko Jezero

Seite 6